Programm

Freitag, 9. Oktober 2020

19:00 Uhr
Verleihung des Deutschen Werkstattpreises 2020

Samstag, 10. Oktober 2020

08:00 Uhr
Ankunft & Registrierung / Begrüßungskaffee
09:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung der Fachtagung
Referent: Wolfgang Michel | Chefredakteur »kfz-betrieb«
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Seit 2004 Chefredakteur »kfz-betrieb« Wochenjournal & Online, Vogel Business Media; 2001-2003: Stellvertretender Chefredakteur »kfz-betrieb«; 1999-2000: Leiter Ressort Technik Vogel Auto Medien (Titel: »kfz-betrieb«, autoFACHMANN, Automobil-Industrie und „automotive business international“), Vogel Auto Medien; 1991-1998: Technik-Redakteur »kfz-betrieb« Zeitung mit Magazin, Vogel Verlag und Druck

09:15 Uhr
Begrüßung und Neues aus der Verbandsarbeit & Rück- und Ausblick "Freie Werkstätten"
Referent: Stefan Vorbeck | Sprecher der Bundesfachgruppe Freie Werkstätten | Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.

Seit 1988 Kfz-Meister und 1991 Betriebswirt des Handwerks. 1993 Gründung Auto-Vorbeck GmbH. Auto-Vorbeck ist einer der größten, Marken unabhängigen Auto-Dienstleister in der Metropolregion Hamburg. Das inhabergeführte Unternehmen bietet alle Bereiche im Auto- Service, Wartung, Räder, Reifen, sowie modernes Flottenmanagement und verfügt über eine Kooperation im Autohandel. Ehrenamtliches Engagement u.a.: Vorsitzender der Landes Fachgruppe Freie Werkstätten SH, Mitglied des Präsidiums des Kfz-Verbandes SH.

09:35 Uhr
Freier Zugang zur Fahrzeugdiagnose vor dem Hintergrund gesetzlicher Vorschriften und der Aktivitäten der OEMs in Sachen „Security Gateway“ mehr
Sicherheit contra Zugangsschutz Fahrzeugschnittstelle: Moderne Fahrzeuge verfügen nicht über die bekannte OBD-Dose. Auch die permanente Datenverbindung via Funknetz ist eine Schnittstelle, die es wie den Diagnosezugang auch, zu schützen gilt. Doch wo geht die Reise hin mit dem Zielkonflikten aus Gesetzen, Fahrzeugtechnik und Werkstattpraxis? 
Referent: Prof. Stefan Goß | FH Ostfalia
10:20 Uhr
Kaffeepause
11:00 Uhr
Überblick über aktuelle Diagnosegeräte und deren Zugangsmöglichkeiten in „gesperrte“ Autos mehr
Fiat-Chrysler, Volkswagen, Mercedes-Benz: Immer mehr Hersteller machen die Diagnosezugänge ihrer Fahrzeuge für Dritte „dicht“. Die Anbieter bekannter Multimarkendiagnose haben reagiert, und bieten mittlerweile entsprechende Lösungen, damit freie Betriebe auch weiterhin Service- und Reparaturarbeiten an sämtlichen Modellen durchführen können.

Referent: Dr. Bernd Neumann | Fachbereich Diagnose ASA-Verband
Referent: Frank Beaujean | Präsident | ASA-Verband

Beaujean ist im Hauptamt Leiter des Produktmanagements bei Maha Maschinenbau Haldenwang. Er verantwortet seit 2009 den ASA-Fachbereich Prüfstände, seit 2011 ist er Chairman der European Garage Equipment Association Working Group 6 (EGEA WG 6), die sich um die Lobbyarbeit bei der EU für Betriebe aus den Bereichen Bremsen und Fahrwerksprüfstände kümmert.

11:30 Uhr
Neuheiten zur Diagnose und Vernetzung
Referent: Bert-C. Lembens | Leiter Sales Service, Continental (angefragt)

Seit 1990 bei Continental beschäftigt und seitdem weltweit unterwegs für Vertrieb und Training. Verantwortlich seit 2009 für den Bereich Sales Service, Workshop Systeme und Training weltweit, für die Continental Aftermarket GmbH.

12:00 Uhr
Mittagspause
13:00 Uhr
Best practice: Ein Diagnoseprofi aus einer freien Werkstatt berichtet mehr
Angesichts des Konkurrenzkampfes auf dem Servicemarkt ist es eine gute Strategie, sich auf ein bestimmtes Aufgabengebiet zu spezialisieren – beispielsweise auf die Fahrzeugdiagnose. Auf der Fachtagung berichten Diagnoseprofis aus freien Werkstätten,wie sie es geschafft haben, dass auch Markenautohäuser ihre Autos zur Diagnose zu ihnen bringen.


Referent: N.N N.N
13:30 Uhr
Wie BMW freien Werkstätten beim Datenzugang und bei der Diagnose hilft
Referent: Michael Renner | Leiter Geschäftsfeld Freie Werkstätten, BMW (angefragt)
14:00 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
14:30 Uhr
Das digitale Serviceheft: Praxis-Tipps für freie Werkstätten mehr

Das digitale Serviceheft ist nicht neu, wird aber bei allen Herstellern unterschiedlich gehandhabt. Doch wer sich damit befasst, merkt schnell, dass sich mit dem Zugang zu den Onlinesystemen der Autohersteller nicht nur die Wartungshistorie festhalten, sondern auch Diagnosearbeiten ausführen und Fahrzeugdaten auslesen lassen. Der Vortrag zeigt, wie freie Werkstätten vom digitalen Serviceheft profitieren können.

Referent: Thorsten Blos | Fachredakteur Kfz-Technik, Vogel Communications Group
15:10 Uhr
Die Autodoktoren und der Euro DFT mehr
Die aus dem Fernsehen und Internet bekannten „Autodoktoren" Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch nutzen in ihren Kfz-Werkstätten das Diagnosegerät Euro-DFT. Damit bekommen sie Zugang zur Diagnose- und Programmierungssoftware der Fahrzeughersteller, um Probleme schneller feststellen und beheben zu können. Welche Erfahrungen die Autodoktoren mit dem Euro-DFT gemacht haben, darüber berichten Sie live auf der Fachtagung.
Referent: Holger Parsch | (angefragt)
Referent: Jürgen Faul | (angefragt)
16:00 Uhr
Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung
Referent: Wolfgang Michel | Chefredakteur »kfz-betrieb«
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Seit 2004 Chefredakteur »kfz-betrieb« Wochenjournal & Online, Vogel Business Media; 2001-2003: Stellvertretender Chefredakteur »kfz-betrieb«; 1999-2000: Leiter Ressort Technik Vogel Auto Medien (Titel: »kfz-betrieb«, autoFACHMANN, Automobil-Industrie und „automotive business international“), Vogel Auto Medien; 1991-1998: Technik-Redakteur »kfz-betrieb« Zeitung mit Magazin, Vogel Verlag und Druck

Unsere Partner

Unsere Aussteller